"Spitzenleistung bedarf auch Topernährung.

Ketoline erüllt unsere Anforderungen."

Y. van Vlerken &
T. Vonach, Triathleten

Form Yourself Seminare

Abwehrmechanismen gegen das Abnehmen

Körperfett zu reduzieren bzw. Körpergewicht abzubauen, scheint zu weilen eine Kunst zu sein. Entweder fällt die Gewichtsreduktion schwer, es kommt zur Plateauphase oder nach wenigen reduzierten Kilos steigt das Gewicht wieder an. Als Folge verdächtigt der Berater seinen Klienten, Ernährungsempfehlungen nicht korrekt umzusetzen oder überlegt, welchen Fehler er in der Ernährungsplanung gemacht haben könnte. Der Klient hingegen ärgert sich über seine Schwäche, nicht standhaft sein zu können bzw. spricht dem Berater die Kompetenz ab. Tatsächlich liegt das Problem in der Biologie des Menschen begründet. Unser Gehirn erfasst das Abnehmen als Gefahr des Verhungerns und schaltet auf „Abwehr“. Dabei kennt unser Gehirn nicht nur einen Trick, uns das Abnehmen leidig zu machen und uns zu ungebremstem Essen zu verführen.

Allein das Wissen, welche Mechanismen unser Gehirn auslöst und wie sich diese bemerkbar machen, hilft uns in kritischen Situationen, nicht aufzugeben. Erfolgreich Abzunehmen gebietet es schließlich auch, Fähigkeiten zu entwickeln, die Abwehrmechanismen abzuwenden bzw. in ihrer Intensität zu mildern.    

Im Seminar werden die Abwehrmechanismen des Körpers gegen das Abnehmen benannt und erklärt. Soweit wissenschaftlich bekannt, werden konkrete Ursachen und Gegenmaßnahmen vorgestellt. Ergänzung findet der Unterrichtsstoff in der Besprechung von Strategien, mit denen Berater und Klienten gute Praxiserfahrungen sammeln konnten. 

 

Dauer der Veranstaltung:

  • zwei Tage

 

Die Veranstaltung ist geeignet für:

  • Ernährungsberater, Ernährungsfachkräfte und Gesundheitsdienstleister,
  • die sich im Bereich Körperfettabbau spezialisieren möchten
  • die häufig mit schwierigen Situationen bzgl. Abnehmen konfrontiert werden
  • die sich im Bereich der Abwehrmechanismen des Körpers gegen das Abnehmen weiterbilden möchten 

 

Voraussetzung für die Teilnahme:

  • Grundlagenwissen im Fachbereich Ernährung, insbesondere bedarfsgerechte Ernährung und Körpergewichtsregulation

 

Mitzubringen sind:

  • Schreibzeug, Taschenrechner, Nährwerttabelle, Bereitschaft zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch 

 

Abschluss:

  • keine Prüfung, Teilnahmeurkunde

 

 >> Zur Anmeldung