Wie gefährlich sind Vitamintabletten? >
Kategorie: Aktuelles

Prolog

Die deutsche Ernährungswissenschaft war in der Vergangenheit ein belächelter Fachbereich. Biochemiker, Chemiker, Biologen, Mediziner und Geisteswissenschaftler reagierten in der Regel mit einem müden Lächeln...


Die deutsche Ernährungswissenschaft war in der Vergangenheit ein belächelter Fachbereich. Biochemiker, Chemiker, Biologen, Mediziner und Geisteswissenschaftler reagierten in der Regel mit einem müden Lächeln auf die pseudowissenschaftlichen Aktivitäten im Bereich Ernährung. Schuld daran waren die Ernährungsexperten selbst. Anstatt die Regeln evidenzbasierter Forschung zu beachten, wurden philosophisch geprägte und wissenschaftlich unzureichend geprüfte Ernährungsregeln in die Köpfe der Interessierten eingehämmert. Andersdenkende und Kritiker fühlten sich wie „Ketzer“  behandelt und mussten sogar mit Sanktionen rechnen. Es wurde keine andere Meinung akzeptiert oder geschweige denn, in die Überlegungen integriert. Die Globalisierung und die Entwicklung der Europäischen Union machen es den Propagandisten des ewigen Rückschritts und ihrem monopolistischen Treiben an den Universitäten jedoch zunehmend schwer. Junge Forscher, die nach internationaler Anerkennung streben, müssen sich gezwungenermaßen den globalen Anforderungen stellen. Dadurch verändert sich die deutsche Ernährungswissenschaft. Das morsche Gedankengut vergangener Tage schwindet von Forschergeneration zu Forschergeneration aus den Köpfen. Die Ernährungswissenschaft zeigt in den letzten Jahren ein neues Gesicht. Sie ist hoch komplex und interdisziplinär ausgerichtet. Die Ergebnisse zeigen Erstaunliches, wiederlegen Althergebrachtes und sind richtungsweisend für andere Fachbereiche geworden. Ketoline möchte aus diesem interessanten Feld berichten. Im Menüpunkt „Form Yourself“ werden wir Neuigkeiten, Studienergebnisse und verschiedenste andere Aspekte aus dem Bereich Gesundheit, speziell der Ernährungswissenschaft, vorstellen. Dieses Wissen können die Leser für die eigene Weiterbildung oder als Tipp für die Praxis verwerten.